The approach to every police checkpoint here inevitably ends up having very deep ruts in the asphalt from all the big trucks sitting on it in high temperatures. #zambia #zamlife #roads #africa #asphalt

The approach to every police checkpoint here inevitably ends up having very deep ruts in the asphalt from all the big trucks sitting on it in high temperatures. #zambia #zamlife #roads #africa #asphalt via Instagram http://ift.tt/2ukO2cp
Advertisements

Zurück nach Deutschland // Back to Germany

English version below

In knapp zwei Wochen geht es für uns als Familie zurück nach Deutschland. Auf Martin wartet dort sein Job bei Siemens, auf die Kinder der Kindergarten und auf Joanna das Wiedereinleben in die immer noch etwas fremde deutsche Kultur. Jetzt gilt es Wohnung aufzulösen (aber nicht ganz; dazu unten mehr), einige Themen bei Life Trust fertig zu bearbeiten und andere für die Übergabe vorzubereiten. Jetzt beginnt auch die Zeit der letzten Möglichkeiten: Das letzen mal Camping im wunderschönen sambischen Busch genießen, das letzte mal Freunde treffen, das letzte mal Teamtreffen mit dem über die letzen drei Jahre stetig gewachsenen Team. 

Auf der anderen Seite werden Freunde von uns all dies (und noch vieles mehr) ab Mitte September das erste mal erleben. Sassan und Sophia, mit ihren zwei Kindern, lassen Mitte September ihr Leben in Deutschland hinter sich und gehen für drei Jahre nach Sambia um bei Life Trust zu arbeiten. Zum Einen übernehmen sie unsere Aufgaben, zum Anderen werden sich auch neue Schwerpunkte legen. Das schöne an dieser Situation: Wir kennen Sassan und Sophia seit einigen Jahren, wie wir kommen sie aus Mülheim und gehen in die Christus Gemeinde. Wir übernehmen ihre Wohnung, sie unsere in Kabwe. Das gleiche gilt für einen Großteil der Einrichtung. So können wir mit einem Minimum an Aufwand nach Deutschland zurückkehren, und sie haben es möglichst einfach, hier in Sambia anzukommen. Wobei wir aus eigener Erfahrung abschätzen können, dass die beiden es sicher auch so noch stressig genug haben werden… Alles Gute, Sassan und Sophia!!!

Wenn ihr verfolgen wollt, wie einfach das Ankommen in Sambia für die vier am Ende tatsächlich wird: https://attasinsambia.blog Richtig los geht es mit dem Blog, sobald sie Anfang Oktober in Sambia angekommen sind. Abonniert schon jetzt, damit ihr ihre ersten Posts nicht verpasst!

English Version (German Version above):

In nearly two weeks our family is heading back to Germany. Martin will return to his job at Siemens, the kids will start pre-school and Joanna has to find her way back into the still a little strange German culture. Now we have to sell our stuff and finish our work at Life Trust. It also is the time of last possibilities: The last time camping in the beautiful Zambia bush, the last time meeting with friends, and the last time team evening with the growing Life Trust team.

On the other side friends of ours will experience all this (and a lot more) soon for the first time. Sassan and Sophia will leave their life in Germany behind, and move together with their two kids to Zambia to work with Life Trust. On one hand they will take over our tasks, on the other hand they will also set their own new focus at Life Trust. The nice thing about this situation is that we know them for years, they come from our home town on Germany and they attend our church there. They take over our flat (and some of our stuff) in Kabwe, we theirs in Germany. Because of that we’ll be able to return to Germany with rather little effort, and for them arriving in Zambia will be as easy as possible. Even though we know from own experience that their time ahead will still be quite stressful… All the best to you, Sassan and Sophia!!!

If you want to know, how easy arriving in Zambia in the end really is for them, please follow their blog: https://attasinsambia.blog They’ll start updating as soon as they have arrived in Zambia beginning of October. Follow them now to be sure to not miss their first posts.

More transport solutions. That roofing sheet is about 13 feet long!! Mehr Transport Lösungen. Das Dachblech ist 3 Meter lang!! #zambia #zamlife #africa #transportsolutions #ingenuity

More transport solutions. That roofing sheet is about 13 feet long!! Mehr Transport Lösungen. Das Dachblech ist 3 Meter lang!! #zambia #zamlife #africa #transportsolutions #ingenuity via Instagram http://ift.tt/2hpKpvG

Anyone want a nice snack of dead bushrat? Möchte jemand ein Buschratte Snack? #zambia #zamlife #bushmeat #differentcultures #africa

Anyone want a nice snack of dead bushrat? Möchte jemand ein Buschratte Snack? #zambia #zamlife #bushmeat #differentcultures #africa via Instagram http://ift.tt/2wnZIaT

It continually amazes me what people transport on just bicycles here. Ich staune immer noch, wieviel man auf Fahrräder hier kriegt. #zambia #zamlife #ingenuity #africa #transportsolutions #bicycle

It continually amazes me what people transport on just bicycles here. Ich staune immer noch, wieviel man auf Fahrräder hier kriegt. #zambia #zamlife #ingenuity #africa #transportsolutions #bicycle via Instagram http://ift.tt/2vviel2

That is fresh elephant poop from during the night. Elijah had to pee and Martin heard rustling in the bush, so he shined his light and startled the elephant, which then trumpeted and apparently scared the crap out of him, literally. Das ist frisches Elefantenkaka von während der Nacht. Elijah müsste pinkeln, und dann hat Martin was im Busch gehört und hat das Licht auf es gezielt -und es war ein Elefant. Der Elefant hat sich so erschrocken, er hat trompeten und kaken müssen, anscheinend. #zamlife #africa #elephant #camping #zambia #luambe

That is fresh elephant poop from during the night. Elijah had to pee and Martin heard rustling in the bush, so he shined his light and startled the elephant, which then trumpeted and apparently scared the crap out of him, literally. Das ist frisches Elefantenkaka von während der Nacht. Elijah müsste pinkeln, und dann hat Martin was im Busch gehört und hat das Licht auf es gezielt -und es war ein Elefant. Der Elefant hat sich so erschrocken, er hat trompeten und kaken müssen, anscheinend. #zamlife #africa #elephant #camping #zambia #luambe via Instagram http://ift.tt/2v8MkKC